MeinUnternehmensfilm heißt jetzt Mynd. Mehr erfahren Schließen & Mynd entdecken
Erklärvideo
Imagefilm
Messefilm
Produktvideo
Recruiting Video
Werbespot
App Video

Erklärvideo erstellen

SO KLAPPTS AUCH MIT DEM KUNDEN

Autor Attila Schunke Gründer

MYND – VIDEOWISSEN IN 100 SEKUNDEN

Warum es sich lohnt, diesen Artikel zu lesen:

  • Besprechung der Produktion von Erklärvideos
  • Darlegung von Storytelling als Herzstück
  • Erklärung der Subform "How-to-Videos"

Erklärvideo erstellen

SO KLAPPTS AUCH MIT DEM KUNDEN

 

Beim Erklärvideo handelt es sich um ein kurz gehaltenes Video, dessen Ziel es ist mittels ansprechender Optik und einfacher Sprache über Sachverhalte aufzuklären. Häufig wird es genutzt, um Kunden und Interessenten Funktionsweisen, Vorzüge und / oder Nutzen eines Produkts bzw. einer Leistung zu verdeutlichen. Nicht selten kann dadurch die Hemmschwelle zum Kauf eines Produktes reduziert werden. Aber auch für interne und externe Schulungen werden häufig Erklärvideos erstellt. Fundamentale Elemente eines Erklärvideos sind dabei sowohl die Multisensorik als auch ein knackiges Storytelling. Knackig bedeutet, dass die Länge des Videos zwei bis drei Minuten nicht überschreiten sollte. Dies ist notwendig, um das Interesse des Nutzers bis zum Schluss hoch zu halten, zugleich den Sachverhalt aber so umfangreich wie möglich (und nötig) darzulegen.

Sarah Lux Producer

"Fundamentale Elemente eines Erklärvideos sind sowohl Multisensorik als auch ein knackiges Storytelling."

1. Einfach erklären

Die Erklärvideo Produktion beginnt mit einer detaillierten Planung. Zunächst wird festgelegt, welcher Sachverhalt im zu erstellenden Erklärvideo überhaupt erklärt werden soll. Anschließend wird erarbeitet, wie dieser bestmöglich kommuniziert werden kann. Der Kontext im Erklärvideo wird auf die möglichen Fragestellung der Zielgruppe abgestimmt und sollte dem Ziel dienen, das Thema dem Nutzer so verständlich wie möglich darzulegen. Ein entscheidendes Mittel dafür ist die Sprache. Sowohl Syntax als auch Vokabular sind in der Regel einfach gehalten. Durch die Verwendung der sogenannten “gesprochenen” Sprache kann sich der Zuschauer darauf konzentrieren, das Video samt Inhalt zu verstehen.

2. Emotionale Bindung ist entscheidend

Das Storytelling und die Symbolik sind zwei weitere Elemente, die es bei der Erklärvideo-Erstellung zu berücksichtigen gilt. Das Storytelling ist ein elementarer Bestandteil, da es dem Zuschauer hilft eine emotionale Verbindung zum Video und zum Produkt aufzubauen. Geschichten haben wissenschaftlich erwiesen einen hohen Mehrwert, wenn es darum geht, Wissen zu vermitteln und im Gedächtnis effizient zu vernetzen.

Erklärvideo mit dem Fokus auf Storytelling

3. Erklärvideo vs. How-To-Video

Ein Erklärvideo ist klar zu differenzieren von einem klassischen How-To Video. Der größte Unterschied ist die bereits erwähnte emotionale Ebene. Ein How-To Video hat zwar ebenfalls erklärenden Charakter, verzichtet dabei aber völlig auf Storytelling – und damit auch auf emotionale Bindung. Im Regelfall wird bei der Erklärvideo Erstellung außerdem darauf vertraut, Protagonisten einzusetzen, mit denen sich weite Teile der Zielgruppe identifizieren können.

4. Videomarketing mit Erklärvideos

Nachdem ein Erklärvideo erstellt ist, wird es im Regelfall über gezieltes Videomarketing einer breiteren Zielgruppe zugänglich gemacht. Die Videos werden auf entsprechenden Unterseiten als Website Video präsentiert oder über soziale Netzwerke einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Besonders beliebt ist der Einsatz als Facebook Video oder YouTube Video. Darüber hinaus werden Erklärvideos u.a. auch als Messefilme oder PR Videos genutzt.

Für Sie zusammengefasst.

DIE 8 WICHTIGSTEN FAKTEN
  1. Die Erstellung eines Erklärvideos beginnt mit einer detaillierten Planung. 
  2. Der Inhalt wird auf die möglichen Fragestellung der Zielgruppe abgestimmt.
  3. Ein entscheidendes Mittel dafür ist die Sprache.
  4. Sowohl Satzstellung als auch Vokabular der Videos sind in der Regel recht einfach gehalten.
  5. Das Storytelling hilft den Zuschauern, eine emotionale Bindung zum Video und zum Produkt aufzubauen.
  6. Wichtige Inhalte, Zusammenhänge und Schlüsselbegriffe werden im Video illustriert, um einen visuellen Anker zu ermöglichen.
  7. Ein Erklärvideo ist klar zu differenzieren von einem klassischen How-To Video.
  8. Ein How-To Video hat zwar ebenfalls erklärenden Charakter, verzichtet dabei aber völlig auf Storytelling – und damit auch auf emotionale Bindung.  

Lust auf ein eigenes Erklärvideo?

Lassen Sie uns darüber sprechen!
Benjamin Juling Marketing Manager

Kontakt zu Mynd.

Unsere Videoberater freuen sich auf Sie!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.