Mynd Loader
Erklärvideo
Imagefilm
Messefilm
Produktvideo
Recruiting Video
Werbespot
App Video
Rückruf vereinbaren Rückruf

Noch Fragen?

Lassen Sie sich zu einem Zeitpunkt Ihrer
Wahl von unseren Videoberatern zurückrufen!

Mynd Sales Kontakt

Erklärvideos im Einsatz

Vielseitige Möglichkeiten

Autor Sarah Alaoui Storyteller

Videowissen in 100 sekunden

Warum es sich lohnt, diesen Guide zu lesen:

 

  • Einblick in den vielseitigen Einsatz von Erklärvideos
  • Hinweise auf die Verwendung von Produktvideos
  • Grundlagen von How-to-Videos
  • Warum Erklärvideos in der internen Kommunikation helfen
  • Vorteile von Videos im Bereich Schulung & E-Learing
  • Die Rolle des Erklärvideos in Marketing & Vertrieb

Erklärvideos im Einsatz

VIELSEITIGE MÖGLICHKEITEN

 

 

Alles ist so kompliziert geworden. Wie verbinde ich meine Kaffeemaschine mit Bluetooth? Wie funktioniert der neue Aufzug? Was bringt die neue Personalverwaltungssoftware (außer Knoten in der Zunge)? So viele Fragen, so wenig Zeit, sich durch die Berge an Gebrauchsanweisungen zu wühlen, die behaupten, die Antwort auf all diese Fragen haben.  

Schluss damit! Wir helfen Ihrem Sinn und Verstand wirklich auf die Sprünge. Mit den kognitiven Macheten unter den Bewegtbildern: ErklärvideosMit Erklärvideos werden Produkte, abstrakte Themen und alltägliche Probleme anschaulich erläutert. In diesem Beitrag schauen wir uns die zahlreichen Einsatzgebiete von Erklärvideos einmal genauer an.

Vorschaubild für den Einsatz von Erklärvideos mit diversen Icons
Attila Schunke Gründer

»Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für Erklärvideos. Sprechen Sie uns gerne an!«

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten für Ihr Erklärvideo:

 

  • PRODUKTVIDEOS
  • HOW-TO-VIDEOS
  • INTERNE KOMMUNIKATION
  • SCHULUNGEN & E-LEARNING
  • MARKETING
  • VERTRIEB

 

Produktvideos

 

Ein bestimmtes Produkt transportiert immer eine bestimmte Emotion. Wir sorgen mit einem entsprechenden Produktvideo für eine stärkere emotionale Bindung des Kunden an Ihr jeweiliges Produkt, indem wir es zielgerecht animieren und mit einer packenden Story veredeln.

Merkmale von Produktvideos

 

Produktvideos setzten Produkte gebührend in Szene. Die Kunden oder Käufer wollen ja möglichst alles über Ihr Produkt erfahren, also zeigt es sich in seiner ganzen Pracht: 360-Grad-Aufnahmen präsentieren Form und Anwendungsbereiche des Produkts. Auf unnötigen Zierrat und ablenkende Elemente, auch Schauspieler, wird weitestgehend verzichtet. Die reine Information steht im Vordergrund. Ein Produktvideo aus der Modebranche zielt voll und ganz auf Optik, Schnitt und Sitz eines Kleidungsstücks. Bei technischen Produkten benötigt der Betrachter konkrete Anwendungsbeispiele, Vorteile gegenüber Konkurrenzprodukten, sowie technische Hintergrundinformationen.

In der Kürze liegt die Würze: Produktvideos mögen es sachlich und überschreiten selten die Zwei-Minuten-Grenze. Je selbsterklärender das Produkt, desto kürzer fällt in der Regel das Video aus.

 

Einsatzgebiete von Produktvideos

 

Produktvideos werden überwiegend im B2B Bereich eingesetzt. In einer Unterkategorie des Produktvideos, dem Referenzfilm, werden Anwendungsmöglichkeiten eines Produkts von überzeugten Kunden präsentiert, zum Beispiel der Einsatz einer Rasenheizung im Stadion eines bestimmten Fussballvereins. Hier steht weniger das Produkt an sich im Mittelpunkt, als viel mehr die Lösung, die das Produkt für den Kunden bietet.

Weiterhin eignen sich Produktvideos für den Point of Interest (POI; das ist der Ort, den der Konsument für einen Einkauf wählt, zum Beispiel einen Supermarkt) als auch für den Point of Sale (POS; der Ort, an dem direkte Kauf der stattfindet, zum Beispiel die Supermarktkasse).

Animiertes Produktvideo

 

Kunde: Sodexo
Thema: Über 2.000 € steuerfrei, pro Jahr und Mitarbeiter – mit dem Sodexo Benefits Pass.

How-To-Videos

 

Eine weitere Unterkategorie des Erklärvideos ist das How-To-Video. Es versteht sich als Anleitung und praktischer Ratgeber für die Tücken des Alltags. Die Themenpalette reicht von profan – „How to plant a tree„, „How to make a cake“ – bis kurios „How to make fire with lemon„.

Merkmale des How-To-Videos

 

Hauptmerkmal dieses Erkärvideotyps: Er kommt sofort zur Sache und beschreibt die Ausführung einer bestimmten Tätigkeit. How-To-Videos erläutern komplexe Themen besonders anschaulich.

How-To-Videos werden im Animations- oder Realfilmverfahren gedreht. Der Realfilm überwiegt allerdings, da die Mehrheit dieser Videos Eigenproduktionen von Privatpersonen sind, für die professionelle Animationen oft zu zeit- und kostenintensiv sind.

Der allgemeine Ablauf eines How-To-Videos verläuft wie folgt: Eine Person oder ein Sprecher schildert eine bestimmte Tätigkeit möglichst lebendig und simpel. Der Vorteil gegenüber klassischen Handbüchern und Anleitungen: Der Betrachter schaut einem “Experten” bei einer expliziten Tätigkeit zu und kann sie unmittelbar nachahmen.

 

Einsatzgebiete von How-To-Videos

 

Aufgrund ihres Charakters als direkt anwendbares Hilfstool finden How-To-Videos überwiegend Einsatz im Endkundensektor. How-To-Videos sind sachlich konzipiert und dienen dem unmittelbaren Zweck, für den sie produziert wurden. Die Inhalte von How-To-Videos variieren und sind auf jeden Themenbereich anwendbar. Ob Rezepttipps oder Ratschläge für Hobby-Gärtner –  How-To-Videos helfen bei zahlreichen Anlässen und Themen.

Vorteile des How-To-Videos für Unternehmen

 

Wie alle Arten von Erklärvideos, kann auch das How-To-Video Produkte oder Dienstleistungen bildhaft darstellen und vermarkten. Als Unternehmen können Sie  zielgruppengerechte How-To-Videos auf Ihrer Website platzieren, um potenzielle Kunden direkt anzusprechen oder durch Ihren Online-Auftritt zu führen. Ein schöner Nebeneffekt: Die Videos schonen Papier und sind mitverantwortlich für das allmähliche Aussterben der Bedienungsanleitung.

Erklärvideos in der internen Unternehmenskommunikation

 

Steht bei Ihnen eine interne Mitarbeiterbefragung an? Hat Ihr Konzern eine (Achtung: erneut Luft holen!) Personalverwaltungssoftware oder möchten Sie Ihren Mitarbeitern einfach die Nutzung des neuen Aufzugs erklären? Themen und Neuerungen, die nur innerhalb Ihres Unternehmens kursieren, sind dankbar für jeden fesselnden und anschaulich produzierten Erklärfilm.

Hinsichtlich des Stils haben sich animierte statt real verfilmte Erklärvideos für die interne Unternehmenskommunikation bewährt. Mit Animationen lassen sich komplexe Sachverhalte einfacher und anschaulicher darstellen als mit einem Realfilm, der meist kosten- und zeitaufwändiger ist.

Immer präsent: Erklärvideos innerhalb Ihres Unternehmens

 

Ein professionell animiertes Erklärvideo hat für Ihre Mitarbeiter den Vorteil, dass dessen Verbreitung zeitsparender ist, als etwa Broschüren oder Infoblätter zu verteilen. Sie können das Video als E-Mail versenden, es in der Kantine oder Büroflur laufen lassen, oder es direkt an einem Point of Interest, etwa dem Aufzug, präsentieren.

 

Kinofeeling im Büro

 

Sie können einen Erklärfilm zum Event machen: Legen Sie einen Termin fest, an dem sich Ihre Abteilung zusammensetzt, um gemeinsam das neue Erklärvideo anzuschauen. So können Sie die Information an alle Mitarbeiter senden und schaffen gleichzeitig ein soziales Happening, das im Idealfall noch unterhält. Denn auch bei internen Erklärvideos ist ein Brise Humor, gepaart mit gutem Storytelling, wie ein Magnet, der die Mitarbeiter packt und die darin gezeigten Informationen nachhaltig im Gedächtnis verankert.

 

Merkmale interner Erklärvideos

 

Erklärvideos, die für den Gebrauch innerhalb Ihres Unternehmens produziert sind, unterscheiden sich nicht großartig von anderen Erklärvideos. Sie sollen auf simple Weise möglichst schnell und unterhaltsam Lösungen anbieten oder einen Sachverhalt schildern.

Erklärvideos im Schulungs- & E-Learning-Bereich

 

In Unternehmen und der Weiterbildung werden Erklärvideos immer häufiger eingesetzt, um Dozenten, Coaches und Mitarbeitern bei Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen zu unterstützen. In Deutschland weist der E-Learning Markt seit 2010 jedes Jahr zweistellige Wachstumsraten auf. Die E-Learning Branche gehört zu den innovativsten überhaupt.

Wissen vermehren durch optisches Lernen

 

Hätte Lehrer Lämpel das gewusst: Unser Gehirn verarbeitet visuelles Material über 60.000 Mal schneller als wenn es Informationen in Textform ausgeliefert ist. Das bedeutet: Videos erlauben dem Menschen eine deutlich schnellere Informationsaufnahme.

Erklärfilme sind wunderbare Gehilfen bei der Wissensvermittlung. Sie können problemlos in gängige Präsentationstools (zum Beispiel PowerPoint, Prezi)  eingebettet werden und sind eine Erleichterung für Lernende und Lehrende. Das Video wird direkt in den Unterricht eingebunden und spart den medialen Spagat: Die Zeit, als Lehrer und Dozenten noch zwischen Tafel, Overheadprojektor und Videorecorder hin und her hüpften, sind endgültig vorbei.

Dank der einfachen Navigation digitaler Erklärvideos kann in Schulungen zudem gezielter auf einzelne Videosequenzen eingegangen werden. Diese können mit hilfreichen Kommentaren und Notizen versehen werden, die die didaktische Wirkung des Videos verstärken. Doch die Möglichkeiten des E-Learning gehen noch weiter.

 

Mit Erklärvideos dürfen Sie auch mal schwänzen!

 

In Zeiten globalen Lernens bauen Bildungseinrichtungen und Unternehmen verstärkt auf Virtuelle Lehre anstatt der altbekannten Präsenzlehre. Das gilt gerade für mittelständische Betriebe in Deutschland: Webbasierte Trainings, virtuelle Klassenräume und Webinare (Internet-Seminare), so die Prognose des Instituts für Medien- und Kompetenzforschung,  verteidigen langfristig ihre Führungsposition  unter den betrieblichen Lern- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Seien Sie mal weg: Dank der technischen Möglichkeiten von E-Learning und digitalen Schulungen können Studenten und Mitarbeiter mittlerweile an Lehrveranstaltungen und Fortbildungen teilnehmen, ohne physisch anwesend zu sein. Für international tätige Unternehmen mit Mitarbeitern in aller Welt ist das ein großer Vorteil.  Erklärvideos sind ein wesentliches Hilfsmittel in dieser globalen Revolution der Wissensvermittlung.

Professionelle Erklärvideos können beinahe Alles erklären. Dazu gehören selbstverständlich auch bildungsnahe Themen: Ein naturwissenschaftliches Experiment etwa, das, einmal als Video dargestellt, unendlich mal wiederholt werden kann, anstatt es jedes Mal aufwendig neu aufzubauen. Ebenfalls beliebt: Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen.

Erklärvideo zu den Panama Papers

 

Kunde: versch. Medienverlage (SonntagsZeitung, Le Matin Dimanche)
Thema: Die Verbindung von Wladimir Pudin & Sergej Roldugin

Erklärvideos als Marketinginstrument

 

Im weiten Feld des Marketing sind Erklärvideos ein nicht mehr zu wegzudenkendes Werkzeug der erfolgreichen Vermarktung Ihres Unternehmens oder Ihres Produkts. Auch in diesem Einsatzgebiet spielen Erklärvideos ihre volle Stärke aus. Dank ihrer Fähigkeit, Produkte, Prozesse und Unternehmen einfach und fesselnd zu präsentieren, sind Erklärvideos die Champions unter den Marketingtools.

Erklärvideos im Vertrieb

 

Heizen Sie Ihren Vertrieb mit einem Video ein, es lohnt sich! Täglich landen Flyer, Mails und Broschüren in unseren Briefkästen – und wandern von dort leider direkt in den Papierkorb. Ein professionell gemachtes Erklärvideo bewahrt Ihre Vertriebsmaßnahmen vor diesem Schicksal.

 

E-Mail öffne dich!

 

Betten Sie ein Erklärvideo in Ihrer Website oder Ihrem Newsletter ein, oder verweisen Sie mit einem Link auf Ihr optisches Hors­d’œu­v­re. Schon der Begriff Video” in der Betreffzeile der E-Mail steigert deren Öffnungsrate um knapp 20%.

Videos, eingebettet in Websites, Onlineshops oder Newslettern, fühlen sich pudelwohl: sie wecken die Aufmerksamkeit möglicher Kunden, und bescheren Ihnen neue Leads. Ein weiteres Plus: Videos, die zum Beispiel ein Produkt näher beschreiben, steigern die Lust am Kaufen. Steigerungsraten von über 60% werden hier gemeldet! (Quelle: ChannelPartner) Erklärvideos helfen auch bei der Evaluation Ihres Onlineshops. Anhand der Klickrates der Videos können Sie Ihre Leads und die Effektivität Ihrer Vertriebsmaßnahmen genauer auswerten.

Auch für Schulungsmaßnahmen Ihrer Vertriebsmitarbeiter eignen sich Erklärvideos ideal.

Sollten sich Ihre Vertriebsmaßnahmen ändern, können Sie Ihre Mitarbeiter mithilfe eines entsprechenden Erklärvideos einfach, schnell und zielführend davon unterrichten. Auch und gerade wenn Ihre Mitarbeiter weltweit operieren.

WIE SIE MIT EINEM ERKLÄRVIDEO
IHRE CONVERSIONRATE STEIGERN

 

Interesse geweckt? Lassen Sie uns drüber sprechen!

Telefonisch unter der 069 – 90 28 72 59 49
Oder per E-Mail an beratung@mynd.com

Für Sie zusammengefasst.

die 8 wichtigsten fakten:
  1. Erklärvideos können abstrakte Themen und alltägliche Problemstellungen anschaulich erklären.
  2. Seitenlange Gebrauchsanweisungen sowie Erklärteste können dadurch ersetzt werden.
  3. Das Produktvideo setzt gezielt ein Produkt in Szene und schafft eine emotionale Bindung zum Käufer.
  4. Vor allem 360 Grad Videos sind zur genauen Darstellung des Produktes nützlich.
  5. Ein Produktvideo sollte maximal zwei Minuten dauern und keine Fragen mehr offen lassen.
  6. Eine weitere Kategorie des Erklärfilms ist das How-To-Video.
  7. Sein großer Vorteil ist, dass der Betrachter das Gezeigte direkt mit- und nachmachen kann.
  8. Als Unternehmen kann man so zielgruppengerechte Videos auf der Website platzieren und ganz einfach Kunden ansprechen.

Haben Sie ein Einsatzgebiet, für das ein Video ideal wäre?

Wir beraten Sie gerne!
Mitarbeiterfoto: Benjamin Juling
Benjamin Juling Marketing Manager

Kontakt zu Mynd.

Unsere Videoberater freuen sich auf Sie!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mynd Sales Kontakt