Ein illustrierter Mann mit grünen Shirt mit dem Bauchgefühl auf seinen Händen.
mynd_logos_Zeichenfläche 1
mynd_logos_Zeichenfläche 16
mynd_logos_Zeichenfläche 55
mynd_logos_Zeichenfläche 17
mynd_logos_Zeichenfläche 41
mynd_logos_Zeichenfläche 18
mynd_logos_Zeichenfläche 25
mynd_logos_Zeichenfläche 36
mynd_logos_Zeichenfläche 11
mynd_logos_Zeichenfläche 29
mynd_logos_Zeichenfläche 10
Immobilienscout24 Erklaerungsvideo

Immobilienscout24

Animation, Individueller Stil
deutsche bahn logo video

DB Call A Bike

Animation, Individueller Stil
Bytes Building Erklaerfilm Im Legetrick

Bytes & Building

Animation, Legetrick
Illustrierter Mann mit kleinem Viech auf der Hand steht im Rampenlicht

Das Bauchgefühl

Animation, Individueller Stil
Illustrierte Silhouette eines Audi A5 Coupes

Audi

Animation
Illustrierte wütende Roboter Armee

Credit Suisse

Animation
Animierte Silhouette eines Waldes bei Nacht, ein Auto fährt Richtung Mond.

Blockchain

Animation, Individueller Stil
enginsight it support erklärung

Enginsight

Animation, Flat Motion
Ein Stilisierter Kuchen aus weißen Linien mit einer Kirsche oben drauf.

Graphy Infographics

Animation
Drei animierte Personen sitzen vor Laptops an Schreibtischen.

Microsoft SharePoint

Animation, Flat Motion
Animierter Mann lehnt an großem PC-Bildschirm

XING

Animation, Individueller Stil
Mann im Legetrick Stil steht auf einem Stapel Münzen in den Wolken

Kryptowährungen

Animation, Legetrick
Animierte Hände öffnen einen Brief

Metzler Postbox

Animation, Individueller Stil
Zwei illustrierte Personen stehen neben einem Screencapture einer Website

Sparkasse Starpac

Animation, Legetrick
Niedersaechsische Landesforsten Vorschaubild

Niedersächsische Landesforsten

Animation, Individueller Stil
Iq Netzwerk Erklaerfilm

IQ-Netzwerk

Animation, Individueller Stil

Was kostet ein Erklärvideo?

Der Preis für Ihre Erklärvideo Produktion wird von vielen individuellen Faktoren beeinflusst. Erzählen Sie uns in ein paar Sätzen von Ihrem Vorhaben, um schnell & unkompliziert eine Einschätzung zu erhalten.

Niklas Von Nathusius Portraitbild

Niklas von Nathusius

Producer

Der Projektablauf.

Sie briefen uns und lehnen sich entspannt zurück. Wir übernehmen sämtliche Produktionsschritte,
von der ersten Idee bis zum letzten Soundeffekt. Sie geben Feedback, so oft und so viel Sie mögen.
Eine Zusammenarbeit, die Sie lieben werden. Mit einem Ergebnis, das Sie begeistern wird.

1

Botschaft

Wir untersuchen Ihr Anliegen, reduzieren Komplexität und arbeiten heraus, was für Ihre Zielgruppe wirklich wichtig ist.
2

Storytelling

Ihre Botschaft verpacken wir in ein Videokonzept, das Ihre Inhalte verständlich erklärt und Ihre Zuschauer bewegt.
3

Videoproduktion

Ihr Erklärvideo wird von Hand gezeichnet, mit viel Liebe zum Detail animiert und durch Profi-Sprecher und Sounddesign abgerundet.

Geschichten gegen Betriebsblindheit.

„Wir Storyteller bringen bei jedem Erklärfilm eine neue, unvoreingenommene Sicht auf Ihr Thema mit. Wir sind also so etwas wie das perfekte Mittel gegen Betriebsblindheit.“

Sarah Alaoui

Sarah Alaoui

Storyteller

ihaus vorschaubild film marken

Beispielprojekt: iHaus.

Das Ziel: Die Vorteile von iHaus erklären und so zum Download der App motivieren.

Das Video: Ob Beleuchtung, Musikanlage oder Küchengeräte – die Dinge in unserem Haus vernetzen sich immer mehr, und dank iHaus kann man sie alle mit nur einer App steuern. Grund genug also, die genaue Funktionsweise und die vielen weiteren Vorteile von iHaus in einem knackigen Erklärvideo im Flat Motion Stil zu präsentieren. Der Erklärfilm überzeugt mit einem perfekten Design und vielen cleveren Ideen, die zum Weiterschauen animieren, bestens geeignet für die Vermarktung auf der Firmenwebseite und in Social Media!

Mann im Legetrick Stil steht auf einem Stapel Münzen in den Wolken

Beispielprojekt: Manager Magazin.

Das Ziel: Das Thema Kryptowährungen & Bitcoin für ManagerMagazin.de-Besucher erklären.

Das Video: Bitcoin ist in aller Munde. Doch nur die wenigsten verstehen, was Bitcoin, Blockchain & Co. wirklich bedeuten. Für das renommierte Manager Magazin wurde daher ein Erklärvideo produziert, welches grundlegende Eigenschaften von Kryptowährungen verständlich und anschaulich erklären, und das in weniger als 3 Minuten! Der Erklärfilm wurde auf der Webseite und in den sozialen Netzwerken des Magazins platziert und von den Lesern sehr positiv wahrgenommen.

Vier animierte Figuren fliegen in einem Raumschiff auf die Erde zu

Beispielprojekt: SMP Montage.

Das Ziel: Die Solaranlagen-Montage von SMP kurz & knackig auf den Punkt bringen.

Das Video: Die Installation einer Solaranlage kann sich schon mal recht schwierig gestalten. Nicht so mit SMP Montage und Qualität „Made in Germany“! Mit einem humorvollen Konzept und vielen spannenden Details wurde ein wundervoller Erklärfilm zur Kundenakquise erstellt, der begeistert, überrascht und Interessenten überzeugt. Dank mehrerer Sprachvarianten ist das Video sogar international im Einsatz. So geht moderne Videokommunikation!

Storytelling, das zu Ihrem Projekt passt.

Klassisches Erklärvideokonzept mit Problemstellung, Lösung & Handlungsaufforderung oder doch ein ausgefallener, besonders kreativer Ansatz? Erzählen Sie uns von Ihren Wünschen.

Niklas Bauer Portrait Foto

Niklas Bauer

Storyteller

Illustrierte Weltkugel mit Ufo und Mond

Erklär-Wunder.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass 65% aller Menschen Videos nur wegen deren Erklärfunktion anschauen. Grund genug also, Erklärfilme auch im eigenen Unternehmen einzusetzen. Ob zur externen oder internen Kommunikation: Clever konzipiert, professionell produziert und gekonnt in Szene gesetzt, haben die kleinen Marketing-Wunder viele Talente. Sie erklären, vereinfachen und bringen Informationen auf den Punkt. Vor allem aber sprechen Erklärfilme auch das Bauchgefühl der Zuschauer und somit die Emotionen an, die bei der Entscheidungsfindung oft den entscheidenden Ausschlag geben.

Illustrierte Puzzleteile

Zusammenarbeit vom Feinsten.

Erklärfilmproduktion ist Kreativarbeit. Gegebenes muss hinterfragt, zerlegt und auf ganz neue Art wieder zusammengesetzt werden. Deswegen ist es unglaublich wichtig, mit wem Sie bei Ihrem Projekt zusammenarbeiten. Denn Kreativität erfordert immer noch echte Menschen, die sich individuell mit Leib und Seele einer Aufgabe verschreiben, um diese auf brillante Weise zu lösen. Bei Mynd arbeiten inspirierende Charaktere für Ihren individuellen Erklärfilm im Team zusammen, um herausragende Ergebnisse in Sachen Storytelling, Design und Sound zu ermöglichen und in jede Produktion hineinzutragen.

Illustrierte Planten mit Sternen

Der richtige Erklärvideostil.

Zunächst gilt es, den perfekten Erklärvideostil für Ihr Projekt zu identifizieren. Wir haben drei hauseigene Mynd-Erklärvideostile entwickelt, die wir in Punkto Design und Wissensvermittlung perfektioniert haben. Unser Legetrick-Stil als Klassiker unter den Erklärvideos mit gleichnamiger Animationstechnik kommt optisch eher minimalistisch daher. Demgegenüber punktet das Flat Motion mit mehr Farben und etwas peppigerer Animation und das Graphy mit futuristisch-cleanen Infografiken. Was wir aber mindestens genauso lieben wie unsere Haus & Hof-Stile ist ein individueller Stil, den wir ganz nach Ihren Vorstellungen und Wünschen entwickeln. Möchten Sie vollkommen auf animierte Zeichnungen verzichten, setzen wir Ihr Anliegen gerne auch professionell als Realfilm um.

Jetzt Angebot einholen.

Gerne erstellen wir ein Angebot für Ihre Erklärvideoproduktion, das individuell auf Ihre Wünsche und Ihr Budget abgestimmt ist.

Attile Schunke Mynd Portraitbild

Attila Schunke

Gründer & Geschäftsführer

Alle Infos zu Erklärvideo & Co.

  • Als ErklärvideoErklärfilm, how2 video oder explainer video genannt, bezeichnet man eine spezielle Form der Videokommunikation, bei welcher der Fokus auf der verständlichen Erklärung eines komplexen Sachverhaltes liegt. Dieser komplexe Sachverhalt kann diverse Formen annehmen, so zum Beispiel die Erläuterung eines erklärungsbedürftigen Produktes oder einer Dienstleistung, die Veranschaulichung eines bestimmten Prozesses (beispielsweise in der internen Unternehmenskommunikation) oder eines allgemeinen Themas, das einer Erklärung bedarf, vom Ablauf einer Parlamentswahl bis hin zu anspruchsvollen wissenschaftlichen Zusammenhängen. Erklärfilme setzen dabei auf eine möglichst einfache, der Zielgruppe zugängliche Sprache, um das Thema bereits auf der Audioebene zu vereinfachen. Die Bildsprache sollte diesem Ansatz entsprechend folgen, um dem Anspruch der Komplexitätsreduktion gerecht zu werden. Seit einigen Jahren wird der Begriff des Erklärvideos vermehrt in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Werbung verwendet und verfolgt somit ein eindeutig wirtschaftliches, verkaufsförderndes Interesse. Die Auftraggeber bzw. Sender von Erklärfilmen sind in diesem Fall Unternehmen, die ein Thema einer bestimmten Zielgruppe näher bringen wollen, um wirtschaftlich positive Ergebnisse zu erzielen. Generell ist das Erklärvideo nicht auf ein bestimmtes visuelles Erscheinungsbild festgelegt, sodass auch real gefilmte Aufnahmen – die inhaltlich erklärende Komponente vorausgesetzt – ebenfalls als Erklärfilme gelten können. Dennoch werden Erklärvideos heutzutage eher dem Bereich der Animationstechnik zugeordnet. Dementsprechend durchläuft eine klassische Produktion, neben der inhaltlichen Ideenphase und Skripterstellung, die Produktionsphasen der Illustration sowie die des Motion Designs (Animation). Die Erstellung eines Erklärvideos wird dabei in der Regel von einer professionellen Erklärfilmagentur übernommen, die die genannten Bereiche sowie eine professionelle Vertonung durch einen Sprecher und die musikalische Untermalung abdecken kann, um somit ein fachmännisches Videoergebnis bereitstellen zu können. Neben der Erklärvideoagentur lassen sich im Internet allerdings auch diverse Erklärvideo-Tools finden, mit denen qualitativ überschaubare und somit semiprofessionelle Ergebnisse selbst erstellt werden können, deren Effekt beim Zuschauer mindestens hinterfragt werden darf.

  • Wissenschaftlich ist es bewiesen, dass 2 von 3 Menschen Videos allein wegen deren Erklärfunktion anschauen. Grund hierfür ist, dass Menschen von Kindesbeinen an neugierig sind und gern spielerisch etwas Neues erfahren, solange dieses Wissen kognitiv und affektiv zugänglich vermittelt wird. Demzufolge sehen Menschen Erklärvideos, weil das durch sie transportierte Wissen durch das Medium Video unterhaltsam zugänglich wird und die dem Menschen innewohnende Neugier befriedigt. Das Erklärvideo spricht durch die Kombination von Text, Ton, Musik und vor allem durch das Bild eine Vielzahl an Sinnen an. Die sogenannte “multisensorische Aktivierung” bewirkt, dass sich Menschen Informationen besser merken können und das Sehen des Erklärvideos demzufolge eine positive, da erfolgreiche, Lernerfahrung darstellt.

    Eine weitere Besonderheit des Erklärvideos gegenüber anderen Vermittlungsformen, wie etwa einem Text auf einer Website, ist, dass dieses durch Storytelling Interesse weckt und die so erzeugte Aufmerksamkeit hält. Das Erklärvideo bindet in seiner Dramaturgie die Zielgruppe mit ein, indem sie deren Lebenswirklichkeit aufgreift und aus dieser heraus ein bekanntes oder naheliegendes Problem formuliert. Diese Kontextualisierung durch Storytelling gewährt zugleich den Einstieg in das zu erklärende Produkt oder die Dienstleistung, trägt durch das Video hindurch und präsentiert schließlich die Lösung. Teil dieser Kontextualisierung ist das Erzählen und Erklären mithilfe von Figuren, die den Betrachtern als Identifikationsfiguren dienen und somit durch die Geschichte beziehungsweise das Video leiten. Wissenschaftlich ist bewiesen, dass solche stellvertretend miterlebte Situationen helfen, Wissen zu verankern und in künftigen, realen Situationen wieder abzurufen. Das Wissen bleibt nicht auf einer rationalen und rein kognitiven Ebene stehen, sondern erreicht durch die affektive Wirkung des Storytellings das Unterbewusste, was den Unterhaltungswert eines Erklärvideos ausmacht und Wissen spielerisch und leicht zugänglich vermittelt.

  • Die “Simpleshow” ist so etwas wie der Klassiker unter den Erklärvideos. 2008 in Stuttgart gegründet gilt sie als einer der ersten Anbieter für Erklärvideos im Legetechnik-Stil, die sich durch eine konzentrierte und kaum animierte Technik auszeichnet: Auf einem ganz in Weiß gehaltenen Untergrund werden mit schwarzer Linie gezeichnete Objekte angeordnet, die durch den Hell-Dunkel Kontrast klar erkennbar und gut rezipierbar sind. Alle benötigten Objekte und Figuren werden im Vorfeld per Hand illustriert und ausgeschnitten. Auch kleine Bewegungen oder Veränderungen, beispielsweise von Gesichtsausdrücken, müssen zuvor gezeichnet, ausgeschnitten und im Bild verändert werden. All diese Erzählelemente werden von realen, menschlichen Händen auf den Untergrund gelegt, in diesem bewegt und zum Ende einer Sequenz wieder entfernt, woher der wortwörtlich zu verstehende Begriff “Legetrick” stammt. Eine Videokamera ist dabei senkrecht und mittig über dem Bild positioniert und fest montiert. Die Hände können auch durch dünne Stöcke oder Fäden ersetzt werden; heutzutage ermöglichen moderne Zeichenprogramme eine digitalisierte Legetricktechnik, welche die Qualität der Filme deutlich hebt und die Kosten in der Produktion senkt. Der Vorteil der Simpleshow, beziehungsweise des Legetechnik-Videostils, der auch bei Mynd und weiteren Erklärfilmanbietern erhältlich ist, liegt in dem Verzicht auf aufwendige Animation, die eine Konzentration auf die Botschaft und das Storytelling ermöglicht und deshalb zu einem der beliebtesten Stile im Bereich Erklärfilm gehört. Durch den minimalistischen Stil können Zusammenhänge argumentativ klar und kognitiv gut nachvollziehbar aufgebaut werden; die Rezipienten behalten stets den Überblick. Auf jedes entscheidende Schlagwort der Sprecherstimme wird ein Element in das Bild gelegt oder im Bild bewegt, was die Botschaft des Erkärvideos visuell unterstützt und somit besonders einprägsam macht. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass diese reduzierte Form des Erklärvideos besonders erfolgreich Wissen transportieren und Sachverhalte einprägsam vermitteln kann.

    Historisch bezieht sich die “Simpleshow” beziehungsweise die Legetechnik auf eine der ältesten Formen der Erzählung, die ohne reale Schauspieler auf der Bühne auskommt: Bereits im chinesischen und indonesischen Schattenspiel wurden zweidimensionale Figuren aus einem festen Material wie Pappe oder Holz ausgeschnitten und waren ursprünglich nur gering beweglich. Diese Schablonen wurden mit der Hand oder mithilfe von Stöcken hinter eine Wand geführt, auf die sie ihre Schatten warfen und ergänzt durch die Stimme von Schauspielern eine Geschichte erzählten. Somit beziehen sich Simpleshow und Legetechnik auf eine der ältesten, narrativen Formen menschlicher Kulturgeschichte.

  • Mittlerweile gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Tools, Erklärvideos selbst oder zu geringen Kosten zu produzieren. Doch die Ergebnisse können nicht mit einem professionell erstellten Erklärvideo mithalten, denn häufig fehlt bei selbsterstellten Videos eine durchdachte Dramaturgie, eine professionelle Animation und ein entsprechendes Sounddesign sowie ein geschulter Sprecher. Das Ergebnis entspricht demzufolge kaum den eigenen Erwartungen. Deshalb ist es wichtig, sich im Vorfeld über die Ansprüche an den fertigen Film im Klaren zu sein und abzuwägen, welche Kosten hierfür investiert werden können und sollen. Denn es lassen sich durchaus sogenannte Produzenten finden, die eine Videoproduktion für einen bereits geringen, dreistelligen Betrag anbieten. Doch wie komplex die Produktion einer Erklärvideos ist, zeigt sich schon anhand der vielen Personen, die an dieser beteiligt sind und die von der Konzeption, der Illustration, Animation, dem Einsprechen des Sprechertextes, Sounddesign und einer professionellen Betreuung ein gutes Ergebnis gewährleisten. Hieraus argumentiert sich rasch, warum sich für einen kleinen, dreistelligen Betrag schwerlich ein qualitativ hochwertiges Video produzieren lässt. Bereits ein Drittel der Kosten liegt schon allein bei der Postproduktion, die mitunter am aufwendigsten im ganzen Prozess ist.

    Die Kosten für eine Erklärvideoproduktion hängen vor allem von der Wahl des Videostils ab. Wird beispielsweise ein minimalistischer, von der Animation her leicht umsetzbarer Stil (zum Beispiel der Legetrickstil, vergleiche die “Simpleshow”, im vorherigen Abschnitt) gewählt, kann bereits ab einem Betrag im mittleren vierstelligen Bereich ein guter Erklärfilm verwirklicht werden. Soll sich der fertige Film jedoch durch vielfältige Animationen, einen individuellen Stil oder auch durch real gedrehte Szenen auszeichnen, variieren die Kosten der Produktion. Ebenfalls steigt mit der Laufzeit des Videos auch der Aufwand desselben und somit die Kosten. Entsprechend lässt sich sagen, dass ein individueller, professionell umgesetzter Erklärfilm ca. ab einem vierstelligen Betrag realisiert werden kann, da die individuelle Stilfindung in den Bereichen Konzeption, Storyboard und Animation oder auch die professionelle Umsetzung eines Realdrehs (vor allem Kamera & Licht) keine Punkte sind, an denen gespart werden sollte. Allerdings lassen sich aufgrund der vielen Einflussfaktoren, die einen Preis bestimmen, keine pauschalen Aussagen treffen. Eine professionelle Filmproduktionsfirma kann in einem unverbindlichen Telefongespräch jedoch den Einzelfall bestimmen und eine seriöse Einschätzung treffen.

  • Mit der genauen Produktionsdauer eines Erklärfilms verhält es sich ähnlich wie mit den Produktionskosten (siehe hierfür den vorherigen Abschnitt). Eine pauschale Antwort ist aufgrund vieler Einflussfaktoren wie dem Stil und den individuellen Ansprüchen der Auftraggeber nicht möglich. Vor jeder seriösen Filmproduktion wird ein Timing erstellt, das Freigaberunden mit einrechnet und somit immer ein Resultat der Absprachen zwischen Auftraggeber und Produktionsfirma ist. Insofern hängt die tatsächliche Produktionszeit von der Abgabe des Briefings und den Freigaben von Seite des Kundens, der Individualität des Projektes mit Einfluss auf die Konzeption, die Storyboard-Phase, die Animation und Postproduktion ab. Auch bei einem Realdreh haben die Terminfindung für mögliche Drehtage, die Überprüfung der Gegebenheiten am Drehort und zusätzliche Fragen der Postproduktion Einfluss auf die Produktionszeit.
    Ein Erklärfilm kann im Falle von großem Zeitdruck und bei einer einfachen Stilwahl generell innerhalb weniger Tage produziert werden, je nach individuellen Wünschen und Erfordernissen kann dies aber auch Wochen oder gar Monate dauern.

    Als klassischen Richtwert lässt sich mit einer Produktionszeit von ca. 8 Wochen rechnen, vom ersten Briefing bis zur finalen Abgabe der Filmdatei. In den ersten zwei Wochen findet die kreative Phase der Konzeption statt, in der dritten wird illustriert oder der Dreh geplant und in der vierten Woche geht es in die Animation oder in den konkreten Dreh über. Die Postproduktion umfasst dann Woche 5 bis 8.
    Da sich das Timing stets an die individuellen Bedürfnisse der Auftraggeber und an den gewählten Videostil anpasst, gibt eine seriöse Produktionsfirma nach einem unverbindlichen Telefongespräch eine Einschätzung der Produktionszeit ab. Diese wird im Falle des Auftrages nach dem ersten inhaltlichen Gespräch noch einmal finalisiert, um alle relevanten Punkte mit einzurechnen.

Wie erstellen Sie ein Erklärvideo?

In unserem Blogartikel gehen wir noch detaillierte auf die Besonderheiten des animierten Erklärfilms ein und liefern spannende Einblicke in die Produktion. Zum Artikel »

Die perfekte Videolänge.

Ausführliche Erläuterung oder doch lieber kurz und knackig auf den Punkt? Unsere Konzeptionsabteilung hat sich Gedanken zum Thema Videolänge gemacht. Zum Artikel »

Erklärvideo-Showcase: Rechtsanwalt Postulka.

Ein spannender Einblick in eine klassische Legetrick-Produktion mit gleich mehreren Videos und verschiedenen Einsatzorten wie Webseite, YouTube und weiteren Social Media Kanälen. Zum Artikel »

Die 12 Prinzipien der Animation.

Wie funktioniert Animation? Lernen Sie die wichtigsten Grundregeln kennen. Zum Artikel »

Keep it simple: Legetrick & Flat Motion Stil.

Zwei unserer hauseigenen Erklärvideostile unter der Lupe. Zum Artikel »

Lassen Sie uns doch mal plaudern.

Sie haben Fragen zu Erklärvideos? Wir haben die Antworten. Also rufen Sie einfach durch, unsere Videoberater freuen sich außerordentlich auf ein Gespräch.

Mischa Flinspach Portraitfoto

Mischa Flinspach

Business Development