Headhunter Recruiting Video

Frau steht vor Mann am Schreibtisch Frau steht vor Mann am Schreibtisch
Es kommen immer nur die 08/15-standard-Bewerbungen? Der Anti-Stress-Ball Ihres Personalleiters hat auch schon mal bessere Tage gesehen, weil einfach keine geeigneten Bewerber in Sicht sind? Der Staub sammelt sich auf den leeren Schreibtischen? Na dann wird es Zeit für ein Recruiting Video. Mit dem können Sie nämlich gründlich abstauben – und zwar Talente!

Win the war for talents

Jeder Betrieb steht und fällt mit seinen Mitarbeitern. Sind diese bereit dazu, alles zu geben, kann man sich sicher sein, dass der Betrieb Erfolg haben wird. Genauso umgekehrt. Qualifizierte Bewerber sind daher hart umkämpft. Im sogenannten War for Talents sind Recruitingfilme eine wirkungsvolle Methode, um Bewerber zu gewinnen, die für Ihr Unternehmen und die Stellen die Sie zu vergeben haben am geeignetsten sind. Denn ein Recruiting Video erweitert die Reichweite und bringt frischen Wind in Ihre Personalabteilung.

Recruiting Videos für alle

Apple zeigt wie es geht: Mit Werten wie Teamgeist, Spaß und Ehrgeiz wecken sie das Bedürfnis, bei Apple arbeiten zu wollen und stärken gleichzeitig die Kernmarke – und diese gehört heutzutage zu den erfolgreichsten Brands weltweit. Eingesetzt werden die Filme intern, bei den eigenen Recruiting Events, auf der Website oder auf Social Media, sodass eine Vielzahl an potentiellen Bewerbern erreicht werden kann. Hochwertige Recruiting Videos sind allerdings nicht nur Weltkonzernen vorbehalten. Gerade bei kleineren Unternehmen sollte genau darauf geachtet werden, wer eingestellt wird. Jede Position ist dort essentiell für den Betrieb und meist mit viel Verantwortung verbunden. Ein Recruitingfilm ist somit unabhängig von der Größe eines Unternehmens, es zeigt, dass man die Initiative nutzt und offen für neue Bewerber ist.

Die richtige Botschaft macht’s

Wichtig ist, dass ihr Recruiting Video eine eindeutige Botschaft vermittelt. Überlegen Sie sich daher genau, was Sie aussagen wollen. Möchten Sie eine ausgeschriebene Stelle pragmatisch zusammenfassen, das Arbeitsumfeld schmackhaft machen, das Team vorstellen oder alles kombinieren? Legen Sie sich außerdem eine Zielgruppe fest. Soll das Video eher an junge Leute auf der Suche nach einer Ausbildung oder an eine Führungskraft gerichtet werden? Seien Sie sich sicher nach wem Sie suchen, um denjenigen auch ansprechen zu können. Steht Ihre Botschaft fest, können Sie sich überlegen wie Sie diese verpacken wollen.

Hinter den Kulissen

Geben Sie einen Einblick hinter die Kulissen. Während Sie genau aussprechen, welche Qualifikationen der Bewerber haben sollte, kann er sich ein Bild davon machen, wie der Arbeitsalltag bei Ihnen aussieht. Bleiben Sie dabei ehrlich und authentisch, beschönigen Sie nichts, denn nur dann können Sie den perfekten Bewerber und er den optimalen Arbeitsplatz finden. Spätestens beim Bewerbungsgespräch wird er den Unterschied sowieso bemerken und Sie können dadurch geeignete Kandidaten verlieren. Was Sie darstellen ist Ihnen überlassen, doch je nach Zielgruppe, sollte auch das Video angepasst werden. Geht es um eine Ausbildungsstelle für junge Bewerber, wäre es besser einen Mitarbeiter vor die Kamera treten zu lassen. Suchen Sie nach einer Führungskraft, sollte der Chef persönlich zu sehen sein. Dasselbe gilt auch bei der Drehortauswahl. Das Büro des Chefs ist sicher schön eingerichtet, verwehrt dem potenziellen Bewerber jedoch jegliche Einsicht in das wirkliche Arbeitsumfeld. Besser dafür geeignet wäre zum Beispiel der Ort der Produktion.

Qualität durch Teamwork

Wie Sie sehen ist ziemlich viel zu beachten. Der Inhalt Ihres Recruitingfilms bringt jedoch nichts, wenn die Qualität des Videos nichts stimmt. Die Qualität der Bewerber steigt mit der Qualität des Videos. Hochwertig produzierte Filme führen zu erlesenen Bewerbern. Ein selbstständig produziertes Video könnte aufgrund mangelnder Qualität zu einem schlechten Eindruck beim Jobsuchenden führen. Sie sollten daher davon absehen, mal eben schnell in der Mittagspause ein eigenes Recruiting Video zu drehen. Dabei können Fehler entstehen, die der Profi von Anfang an zu vermeiden weiß. Wenden Sie sich lieber direkt an eine Videoproduktionsfirma. Sie werden Zeit und jede Menge Nerven sparen. Kombinieren Sie lieber die Stärken Ihres Unternehmens mit dem Know-How der Videoproduzenten und erarbeiten Sie zusammen ein Recruiting Video!

Potenzial Bewegtbild

Es ist ein Fakt: Wer das Potenzial bewegter Bilder als HR-Werbemittel unterschätzt, verliert langfristig im War for Talents. Videos vermitteln nicht nur Emotionen, sondern bauen auch Vertrauen bei potenziellen Bewerbern auf. Sie geben einen Einblick in die Unternehmenskultur und dienen als Grundlage zur Einschätzung, wie der Arbeitsalltag in diesem Unternehmen aussehen könnte. Fachkräfte sind heiß begehrt und entscheiden sich nicht nur für die Firma mit dem besseren Angebot, sondern auch für die bessere Atmosphäre. Nutzen Sie diese Form der Selbstdarstellung und finden Sie Menschen, die zu Ihrem Unternehmen passen!