Mynd Loader
Erklärvideo
Imagefilm
Messefilm
Produktvideo
Recruiting Video
Werbespot
App Video
Rückruf vereinbaren Rückruf

Noch Fragen?

Lassen Sie sich zu einem Zeitpunkt Ihrer
Wahl von unseren Videoberatern zurückrufen!

Mynd Sales Kontakt

Die neue fritz-mate Werbung: "Der Praktikant meint, wir brauchen das!"

Autor Vincent Master Storyteller
Werbung von FritzKola mit dem Schriftzug: braucht kein Mensch mehr.

Auffallend. Emotional. Zweckerfüllend. fritz-mate hat es geschafft und eine Werbung kreiert, die mich einfach nicht kalt lässt. Wenig überraschend eigentlich. Denn schon die letzte Werbekampagne von fritz-kola und Wachholger, Wachtraud, der Wachtel und dem Wachhund hat das in mir ausgelöst, wonach Werbetreibende lechzen: Emotionen. Aber wozu eigentlich Emotionen? 

Weil es bereits 20 andere Anbieter von Süssbrausen da draußen gibt und der Markt bereits übersättigt ist. Also muss Werbung das tun, was Werbung nun mal tun muss: herausstechen, im Kopf bleiben, zum Kauf bewegen. Der Zweck heiligt die Mittel. Darum begnügt sich fritz-mate diesmal mit einem lakonischen Spruch: „Der Praktikant meint, wir brauchen das“ „Bold!“ würden die Amerikaner jetzt sagen … oder „Balls!“. Diese Werbung ist (oder hat?) beides.

Werbung von FritzKola: Zeichnung mit Bildüberschriften wie wacholger, wachtraud, wachhund

Die fritz-kola Gründer haben es erkannt: Es gibt unzählige andere Anbieter von leckerer Mate da draußen. Niemand hat auf fritz-mate gewartet, Niemand hat danach geschrien. Was tun also? Einen wilden Streit zwischen Praktikanten und Roboter erfinden … und ihn nach draußen tragen. Nach all den faden Verheißungen von „Erfrischung“, „Natürlichkeit“ und „Herber Frische“ endlich eine Story, die einen Einblick hinter die Kulissen des Hamburger Kult-Konzerns gibt – zumindest wird dieser Anschein sehr erfolgreich vermittelt. „Der Praktikant meint, wir brauchen das“ Instinktiv sehe ich eine Szene vor mir, die vielleicht nie stattgefunden hat: Ein junger, langhaariger Praktikant, der in der Mittagspause auf den Tisch haut und die beiden Chefs anpflaumt: „Warum machen wir eigentlich nichts mit Mate?“ Die Chefs – deutlich älter natürlich – schauen sich ratlos an, zucken mit den Achseln und erwidern: „Braucht doch kein Mensch. Ist doch völlig übersättigt der Markt!“ Woraufhin eine wilde Diskussion ausbricht, die 7 Tage und 7 Nächte andauert … und in einer Werbekampagne mündet, die von Erfolg gekrönt ist. So eine Werbekampagne kostet nämlich Geld … viel Geld. Und darum sollte sie besser den nötigen Erfolg für das Unternehmen mit sich bringen.

Während das Plakat langsam aus meinem Blickfeld verschwindet, frage ich mich, wie ich das Prinzip an unsere Kunden weitertragen kann. Auch sie betreten mit den von uns produzierten  Videos oftmals übersättigte Märkte; auch sie müssen manchmal zugeben, dass „das was wir da machen, eigentlich genau so von der Konkurrenz angeboten wird.“ Und ja, auch Videomarketing kostet eine ordentliche Stange Geld. Aber wie kriege ich es nur hin, dass die Kunden mehr wagen, wenn es um unsere gemeinsamen Videoproduktionen geht? Mehr „bold-ness“ und mehr „ball-ness“ – wenn es dieses Wort überhaupt gibt! Denn wer in der Flut aus Produktvideos, Erklärvideos und animierten Werbeclips nicht untergehen will, muss genau dafür offen sein: Er muss bereit sein, das Video-Äquivalent zu einem Plakat zu produzieren, das aus 6 Worten und einem Bild besteht, oder aus einer gewitzten Wort-Bild Kombination: Wachmeister, Wachmeister … wir brauchen mehr Biss in der (Erklär)-Videowelt!

Werbung von FritzKola mit dem Schriftzug: der praktikant meint, wir brauchen das.

Schreibe einen Kommentar

Mitarbeiterfoto: Vincent Master
Vincent Master
Storyteller

Beliebte Blogeinträge

Kontakt zu Mynd.

Unsere Videoberater freuen sich auf Sie!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mynd Sales Kontakt